Montag, 8. Oktober 2018

Noch vor dem "richtigen" Herbst...

… die Planung der Weihnachtsworkshops  Teil 1

Einige Weihnachtskarten sind schon fertiggestellt, schließlich möchten die Bastelbegeisterten auch etwas sehen. Eine davon ist einem Katalogbeispiel nachgearbeitet - die kann ich schon zeigen.


Es darf zur Zeit gerne mit Kupfer sein - eine ohne die andere mit.

Was zum ersten Mal auf meiner To-do-Liste steht sind die Adventskalender to go. Viele verschiedene Verpackungsformate mit Anleitungen gibt es dafür schon, also habe ich mich ans Werk gemacht und ausprobiert, was mir gefällt.


Es gibt(neben Stanzformen dafür) einfache und aufwändigere Modelle, das hängt wesentlich mit der unterschiedlichen Dekoration (Designerpapier, Prägung, Klappengestaltung und Deko-Elemente) zusammen.

Meine Exemplare sind nicht für Adventsmärkte bestimmt sondern werden Geschenke für besondere Menschen. Der bekannte Schriftzug "Adventskalender to go" ist nett; gestanzt, geprägt, gestempelt, embosst. Meine Überlegung war, wenn in die Verpackung viel Zeit und Liebe gesteckt wurde, diese auch für anderes weiter zu verwenden.




Die Idee finde ich immer noch gut aber an der graphischen Gestaltung muss noch etwas getan werden. 

Meine Lieblingsverpackung ist diese:


Die Bildwiedergabe ist nicht so sehr gelungen (geringe fotografische Fähigkeiten und Ausstattung).


Und nach der Umgestaltung gefällt mir das Exemplar mit der verunfallten Karte auch ganz gut.
(etwas viiiel Glitzer...weniger ist mehr - ist ja kein Einhorn 😉)


Kennt Ihr das? Da ist etwas so nicht zufriedenstellend, etwas fehlt - 
und dann sollte man besser eine Pause machen und evtl. auch drüber schlafen (je nach Uhrzeit).

Gestern Nacht hatte ich so etwas das Gefühl wie beim Haare schneiden früher -
"nur für den Pony nicht zum Frisör - geht auch anders"
Und dann war dort noch eine kleine Strähne und die eine Seite nur etwas schief …
und das Endergebnis wurde nicht ganz wunderbar.

Bei der nächsten Verpackung wird es besser!

Eine Adventskalenderverpackung fehlt noch, das Ansichtsexemplar ist in meeresgrün. 
Nach dem Workshop werde ich sie hier dann auch zeigen.

Wenn jemand Interesse an "den Schnittmustern" hat, gibt es die dann auch dazu.

Kreative Grüße
Anke










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden Deines Kommentares akzeptierst Du die Datenschutzerklärung: https://claudiascreativclub.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html